Jeans Geschichte

Die Meilensteine der Jeans

1600 in diesem Jahrhundert wurde in der südfranzösischen Stadt Nimes ein Stoff mit Namen "Serge de Nimes" hergestellt, der heute Denim heißt
1853 fertigte der Gottvater der Jeans Levis Strauss (ein deutscher Auswanderer) die ersten strapazierfähigen Baumwollhosen für Goldgräber in Amerika, damals noch aus braunem Zeltplanenstoff.
1854 wurde aus dem aus Genua stammenden blauen Stoff "Genes" die heutige Bezeichnung Jeans
1870 wurden die ersten Jeans mit orangefarbenen dicken Nähgarn gefertigt und mit 6 Nieten an den Taschenkanten verstärkt
1873 meldete der polnische Immigrant Jacob W. Davis das Patent für Nieten an, mittlerweile werden die Jeans auch von Farmern, Cowboys und Holzfällern getragen
1920 wurde der Begriff Blue Jeans geprägt
1930 ersetzte man die damals noch üblichen Hosenträger durch einen Gürtel
1948 wurde im schwäbischen Künzelsau in der Kleiderfabrik der L. Hermann (heute Mustang Jeans) die erste deutsche Jeans aus Monteursköper hergestellt
1953 fertigte Mustang Jeans die ersten Girlshosen Campinghosen, denn Nietenhosen sollten nicht nur für halbstarke Jungs sein
1955 stellten die Schwaben wiederum die erste europäische Cordjeans her
1958 nannte Albert Sefranek sie Pferd, er erfand den Namen Mustang Jeans - inspiriert durch den amerikanischen Lebensstil und den Geruch des "Wilden Westens"
1961 die erste Stretchjeans weltweit bringt Mustang auf die Überholspur
1968 schieben die Künzelsauer die Hosen erstmalig in der Geschichte der Jeans in einen speziellen Backofen und erfinden damit die ewig haltbare Bügelfalte "Hermannhose Normastabil"
1972 wurden die deutschen Athleten für die Olympiade in München mit Mustangprodukten eingekleidet - in den 70er Jahren erreicht die Jeans den Kultfaktor Nr. 1
1981 werden die ersten Jeans mit Bimsstein und Enzymen gewaschen und erhalten so die populäre "Stone Washed" Optik und einen weicheren Griff


1948 der Legendäre Tausch in der Jeans Geschichte; die erste Jeans aus sechs Flaschen Schnaps!
Albert Sefranek ist der deutsche Urvater der Jeans, trotz heftiger Proteste seiner Schwiegermutter gegen die "unanständigen Karussellfahrerhosen" bekommt er den ersten Auftrag über 300 blaue Arbeitshosen. Er tauscht mit einem GI sechs Flaschen einheimischen Schnaps gegen sechs Amihosen und hat so sein erstes Schnittmuster. Schon ein Jahr später stellt man die "Röhrleshosen" wie die Schwaben sie wegen ihres engen Schnittes nennen, serienmäßig her.

Paten sind die amerikanischen Legenden Marilyn Monroe und The BossHoss in Mustang Jeans!

Weltbekannt

sind Marken wie Levis - Wrangler - Lee - Diesel - Replay G-Star und Designer wie Joop - Armani - Tommy Hilfiger - Dolce Cabbana True Religion.

Europäische Marken

sind G-Star - Mustang - Big Star - Cross Jeans - Paddocks - Esprit - Blend of America - Meltin Pot - TRP - Mavi, etc.

Im Klassischen Bereich

kennen wir Boss - Joker - Brax - Pioneer - Mac - His - Esprit - Tom Tailor - Street One - Paddocks -Pierre Cardin - His - Mavi - Revils u.v.a.

Newcomer

sind derzeit Cross - MOD - LTB Jeans - Colins - Timezone - Jack & Jones - Pepe - Nudie - True Religion - Hilfiger Denim

Bekannte Modelle

kennen wir unter 501 - Elwood - Kansas - Oregon - Texas - Boots - Disco - Cameron - Alaska - Tramper - Ranger - Newton Slim (Edwin) London Slim (Edwin) usw.

Aus Denimstoff fertigt man heute nicht nur Jeans, sondern auch Latzhosen, Westen, Jacken, Mäntel, Hemden, Blusen, Shorts, Bermudas, Hot Pants, Miniröcke, Kleider, Blazer, Bustiers, 7/8 lange Hosen, Caprihosen und diverse Accessoires wie Taschen, Hosenträger, Gürtel, Caps oder Schuhe.

Die Formen sind modischen Trends ausgesetzt und variieren ständig, sollen jedoch jeden Geschmack treffen und alle Altersklassen bedienen. Derzeit trägt man wieder Röhrenjeans , allerdings auch klassische gerade Formen - Bootcut - Biker Jeans - Skinny Jeans - Boyfriends Cut - Worker - Cargo - oder Bell Bottom und Marlene, für jeden Geschmack und alle Altersklassen. so gibt es auch wieder Chinos, Bundfaltenjeans und selbst die Karottenjeans, in einer überarbeiteten Variante als Tapared (konische Form) Klassische Jeans mit und ohne Stretch, mit Knopfleiste oder Reißverschluss ... alles ist erlaubt!

Es gibt auch keinen Artikel der in so vielen Größen hergestellt wird wie Jeans! klein - groß, dick- dünn, schlanke lange, untersetzte Größen mit kurzer und hoher Leibhöhe - EGAL - es wird alles angeboten.

Zuletzt angesehen